69. Umfang der Freigabe

Nach der Freigabeverpflichtung gemäß Nr. 68 sind aufzuheben:
  1. Krankheitskosten-Vollversicherungen,
  2. Teilversicherungen, soweit beim ersten Versicherungsunternehmen ein gleichartiger bzw. bei der Krankenhaustagegeld- und/oder Krankentagegeldversicherung ein gleichwertiger Versicherungsschutz bestand. Als gleichartig gegenüber einer Krankenhauskostenversicherung gilt auch eine Krankenhaustagegeldversicherung.

 

Vorheriger Paragraf:
68. Verpflichtung zur Freigabe

Nähster Paragraf:
70. Verfahren der Freigabe