§ 168 Nichterwerb des Begünstigten

Hinweis: Dies ist die alte, bis 2007 gültige Fassung des Versicherungsvertragsgesetzes. Wechseln Sie ggf. zur aktuellen Fassung des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG).
Wird bei einer Kapitalversicherung das Recht auf die Leistung des Versicherers von dem bezugsberechtigten Dritten nicht erworben, so steht es dem Versicherungsnehmer zu.
   

Vorheriger Paragraph:
§ 167 Auslegung der Bezugsberechtigung

Nächster Paragraph:
§ 169 Selbstmord