§ 130 Schuldhafte Herbeiführung des Versicherungsfalls

Hinweis: Dies ist die alte, bis 2007 gültige Fassung des Versicherungsvertragsgesetzes. Wechseln Sie ggf. zur aktuellen Fassung des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG).
Der Versicherer haftet nicht für einen Schaden, der von dem Versicherungsnehmer vorsätzlich oder fahrlässig verursacht wird. Er hat jedoch den von dem Versicherungsnehmer durch eine fehlerhafte Führung des Schiffes verursachten Schaden zu ersetzen, es sei denn, dass dem Versicherungsnehmer eine bösliche Handlungsweise zur Last fällt.
   

Vorheriger Paragraph:
§ 129 Umfang des Versicherungsschutzes

Nächster Paragraph:
§ 131 Haftungsausschlüsse