§ 100 Wirksamkeit der Zahlung gegenüber Hypothekengläubiger

Hinweis: Dies ist die alte, bis 2007 gültige Fassung des Versicherungsvertragsgesetzes. Wechseln Sie ggf. zur aktuellen Fassung des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG).
Hat im Falle des § 97 der Hypothekengläubiger seine Hypothek dem Versicherer angemeldet, so ist eine Zahlung, welche ohne die Sicherung der bestimmungsgemäßen Verwendung des Geldes geleistet wird, dem Hypothekengläubiger gegenüber nur wirksam, wenn dieser schriftlich der Zahlung zugestimmt hat.
   

Vorheriger Paragraph:
§ 99 Zahlung ohne Sicherung der bestimmungsmäßigen Verwendung

Nächster Paragraph:
§ 101 Mitteilungen an Hypothekengläubiger