§ 29a Gefahrenerhöhung zwischen Stellung und Annahme des Antrags

Hinweis: Dies ist die alte, bis 2007 gültige Fassung des Versicherungsvertragsgesetzes. Wechseln Sie ggf. zur aktuellen Fassung des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG).
Die Vorschriften der §§ 23 bis 29 finden auch Anwendung auf eine in der Zeit zwischen Stellung und Annahme des Versicherungsantrags eingetretene Gefahrerhöhung, die dem Versicherer bei der Annahme des Antrags nicht bekannt war.
   

Vorheriger Paragraph:
§ 29 Unerhebliche Gefahrenerhöhung

Nächster Paragraph:
§ 30 Teilrücktritt, Teilkündigung, teilweise Leistungsfreiheit