§ 28 VVG: Verletzung einer vertraglichen Obliegenheit

Aus dem Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz)


Zurück:
§ 27 VVG: Unerhebliche Gefahrerhöhung

Vor:
§ 29 VVG: Teilrücktritt, Teilkündigung, teilweise Leistungsfreiheit